Frauen denken so praktisch !

DSCN0021-e1450632509328-225x300 in Frauen denken so praktisch !Lieschen soll ja über den Winter wieder hübsch hergerichtet werden. Unter anderem wird der Tank neu beschichtet und aufgearbeitet.

Also wollte ich heute das restliche Benzin in einen Kanister umfüllen. Da meinte meine Beste von allen doch glatt, ich solle doch einfach noch einmal das schöne Wetter ausnutzen und den Tank auf diese Weise leeren.

Meine Güte, was können Arbeiten am Motorrad Spaß machen. Frauen denken wirklich praktisch. Danke !

Veröffentlicht unter ungeordnet | Hinterlasse einen Kommentar

Zugelaufen

HSF 026-300x200 in ZugelaufenJetzt ist es knapp 6 Wochen her. An einem Sonntag war’s. Da stand sie noch in einer Kellergarage in Castrop Rauxel herum. Eine 75/5 in den besten Jahren. 42 Jahre alt und in jedem Jahr 1.000 Km gefahren.

Etwas angestaubt, mit Patina heißt es unter Sammlern. Aber wunderschön. Genau davon hatte ich als 10 jähriger geträumt.

Ende der 60er / Anfang der 70er wurde ich mit diesem Zweiradvirus infiziert. Das war zu der Zeit, als sich BMW neu erfand und den Weg vom Behördenlieferanten zurück zum Motorradhersteller entwickelte. Leichte, starke Maschinen die der Konkurrenz von Norton und den ersten Japanern Paroli bieten konnten. Kommuniziert mit fetziger Werbung kamen die neuen /5 daher.

Und jetzt ist Lieschen bei mir. Fährt einfach wundervoll anders als die aktuellen Modelle. Alles total entschleunigt. Einfach gemächlich dahingleiten. Genießen. Wundervoll !

Veröffentlicht unter ungeordnet | Hinterlasse einen Kommentar

Alle Jahre wieder …

Foto-21 12 14-16-33-21-225x300 in Alle Jahre wieder ...21.12.2014 Er ist da.

Das Weihnachtsbaumaussuchkommando rückte aus und wurde fündig. Grün ist er wie in jedem Jahr. Stil hat er wie jedes Jahr. Bei genauerem Hinsehen fiel mir zusätzlich auf, dass er in direkter Linie mit dem Baum aus 2012 verwandt sein muss. Ähnlichkeiten im Spitzenschwung sind eindeutig da. Egal, er bleibt, wird geschmückt und wir werden es genießen unter ihm zu feiern.

Ich wünsche Euch allen ein wunderbares frohes Weihnachtsfest, ein gutes neues Jahr und vor allem bleibt gesund.

Veröffentlicht unter ungeordnet | Hinterlasse einen Kommentar

Karl am Kanal

HSF 001-225x300 in Karl am KanalHömma ey ! Ker hörsse mal zu ? Also da hab ich doch heut morgen inne Früh datt Mopped aussen Schuppen geholt, der Frau den schönsten Moppedklüngel anziehen lassen und raus nachen Karl am Kanal in Gelsenkirchen. War ja auch schönet Wetter wie et sich gehört, ne ! Ja wie soll ich et Euch sagen. Allzwe da angekommen sind, watt tun wir da sehen ? Nix. Aber auch gar nix.

Also da wo noch inne Neunziger jeden Sonntach Morgen der Pabst an boxen war, wo die Leute noch Ersatzteilchen für de Zündapp, Heinkel, Herkules und wie se alle hießen an verschachern warn, wo noch Benzin geredet worden iss, iss getz nix mehr.

Von Karl Rebuschat sein Motorradmuseum sind nur noch son paar Schilderkes und viele Erinnerungen geblieben. In den paar Augenblicken kamen noch mehr vorbei, die den Karl sein Museum noch mal sehen wollten. Schade, iss datt auch wech. Aba die Erinnerungen die bleiben.

Schade, ich glaub ich brauch erst mal nen Pilsken.

Veröffentlicht unter Gedanken, ungeordnet | Hinterlasse einen Kommentar

Wieder da

Cornwall 034-300x225 in Wieder daDa bin ich also wieder. Etwas älter, etwas ruhiger aber auch gereifter. Ja, und es hat sich etwas geändert.

Mein Augenmerk liegt nun nicht mehr vorrangig auf der People-Photographie. Vor allem die Studioarbeit wurde mir deutlich zu eintönig. Also Schluss damit. Ab und zu mit ausgesuchten Modellen werde ich bestimmt noch mal rückfällig aber sonst… Nein !

In den letzten Monaten waren wir viel mit den Motorrädern unterwegs. Die Kameras stets im Gepäck. Meine Güte, was für Eindrücke. Welche Vielfalt. Einfach gigantisch und daher wird auch aus diesem Bereich jetzt einiges kommen. Das nicht nur aus dem Nahbereich.

Lasst Euch überraschen, wie schön die Welt sein kann. Schauen wir mal, wie sich dieser Blog entwickelt.

Übrigens das Bild oben zeigt mich und mein Pferd auf einer Brücke in Exeter.

Veröffentlicht unter Reisen, ungeordnet | Hinterlasse einen Kommentar

2012 geht zu Ende

HSF 5611-199x300 in 2012 geht zu EndeBeinahe ist Weihnachten. Fast ist das Jahr vorbei. Also, ehrlich gesagt bin ich froh, dass ein neues Jahr beginnt. Ich bin froh, dass die Welt nicht untergegangen ist und nur ein neues Zeitalter begonnen hat. Der Optimist in mir sagt „Die Talsohle ist durchschritten, es geht bergauf!“

Auch unser diesjähriger Weihnachtsbaum zeigt überdeutlich, dass das Leben nicht immer nur geradeaus geht, sondern auch Umwege gehen kann. Er hat Charakter. Uns haben die Ereignisse dieses Jahres arg zugesetzt. Zurückblickend haben wir ziemlich heftige Zeiten durchgestanden und sind damit gewachsen. Ich habe mit einigen Problemen meinen Frieden gefunden. An wenigen werde ich noch arbeiten müssen. Was bleibt ist die Gewissheit, dass es weiter gehen wird.

Ich wünsche allen ein schönes Weihnachtsfest und ein gutes Jahr 2013.

Veröffentlicht unter ungeordnet | Hinterlasse einen Kommentar

Wie schnell sich alles ändert

20120202-210301 in Wie schnell sich alles ändert

Vor einigen Tagen fiel mir die alte Kommissar Beck Reihe in die Klauen. Sie spielt im Schweden der späten 60 er Jahre.

Es ist, verglichen mit heute, eine ganz andere Welt. Nicht so hektisch und perfekt. Da werden Gespräche in die USA noch von Telefonistinnen manuell verbunden. Es gibt Telex und Telefonzellen. Dafür denkt noch niemand an Handies, PC’s, Google, Fax und …. Dennoch hat sich die Welt gedreht und morgens ging wohl die Sonne auf. Ein Wahnsinn.

Schön ist es, noch einmal in diese Zeit einzutauchen. Wie primitiv die damalige Hochtechnologie erscheint. Wie werden meine Kinder in 50 Jahren wohl ihre Jugendzeit empfinden ?

Ich kann sagen, dass ich damals für das Spannen oder Aufwickeln meiner Audio-Cassetten einen Bleistift brauchte und dass man Bandsalat nicht essen konnte. Worüber werden meine Enkel schmunzeln. Werden sie sich noch Briefmarken sammeln können ? Oder Münzen ?

Ich bin zu wenig Visionär um mir eine Antwort geben zu können, aber ich bleibe gespannt.

Veröffentlicht unter ungeordnet | Hinterlasse einen Kommentar

Nummer 6242

20110904-185237 in Nummer 6242

Mitten irgendwo im Nirgendwo des Smålandes stand sie. Die Milchkanne mit der Nummer 6242. Verzinktes Blech, keine Beulen, angeketteter Verschluss. Ok, etwas angerostet aber nicht dramatisch.

Was hat sie schon alles erlebt. Fleissig Milch gesammelt von entspannten schwedischen Kühen, die hier zu hunderten fein herausgeputzt auf den Weiden herumgrasen. Dabei war sie gar nicht europäisch genormt. Nicht einheitlich. Nicht innen hyperbeschichtet. Und sie hat dennoch funktioniert.

Die ihr anvertraute Milch hat sie aufbewahrt und später ordentlich abgeliefert. Jetzt steht sie auf der Ladefläche des Defender und fährt vom Småland ins Sauerland. Dort werde ich sie mit ins Studio nehmen und sie wird irgendwo bei einem Herbstset als Komparse mitmachen.

Wie schnell unsere Zeit geworden ist. Heute noch gebraucht, morgen schon von einer neuen oft sinnlosen Norm ins Abseits gestellt. Aber es ist auch komisch, dass man manche Dinge irgendwann einfach wieder entdeckt und sie mit den Worten „Nimm mich mit“ ansieht.

Nummer 6242 hat gewonnen. Sie ist dabei.

Veröffentlicht unter ungeordnet | Hinterlasse einen Kommentar

2 Tage und der Rest von heute

Schweden21-300x200 in 2 Tage und der Rest von heuteNun beginnt langsam die Anspannung. Die Anspannung vor der Entspannung.

Der Defender, die Nikon und ich werden am Freitag in der Früh gen Norden starten. Vorgesehen sind ein Shooting in København und dann einige Arbeiten in Ystad. Irgendwie möchte ich doch einmal die Bilder in meinem Kopf, die sich beim Lesen der Wallander Romane aufgebaut haben ausarbeiten. Mal sehen, wie weit die Phantasie von der Wirklichkeit abgewichen ist.

Schauen wir mal

Veröffentlicht unter ungeordnet | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

… my way !

MyWay-200x300 in ... my way !Es war mal wieder einer dieser typischen Sonntagabende. Der Wochenanfang stand vor der Tür, wir waren gerade beim Shooting aus Sicherheitsgründen vom U-Bahnhof entfernt worden und zudem war es kalt. Einfach bitterkalt. Also aus einem U-Bahnhof kann man rausfliegen, muss man aber nicht. Das ist genauso wie mit dem Februar. Der kann kalt sein, muss er aber nicht. Ich hab das einfach mal so mit Petrus besprochen, der hat das auch sofort eingesehen, aber es war immer noch irgendwie miese Stimmung, als wir die Normalhöhe erreicht hatten.

Egal, oben angekommen dann die Klänge einer Quetschkommode, auf der gerade Frankies Klassiker angespielt wurde. „And now the end is near…“ Schwupps, die miesen Gedanken wichen sofort und da saß er mitten in der verwaisten Fußgängerzone. Ein ultimatives Exklusivkonzert. Herzlichen Dank noch einmal dafür.  „I did it my way „

Veröffentlicht unter Fotos | Hinterlasse einen Kommentar