Weihnachten um halb 11 in Deutschland

Parkbank in Weihnachten um halb 11 in DeutschlandDie Parkbank im Stadtpark ist verschneit. Die Tauben frühstücken wie an jedem Tag. Aber wo ist er, der seit fast einem halben Jahr täglich dort sitzt? Ja, er hat wohl schon bessere Tage gesehen. Aber irgendwie hat es ihn und sein Moutainbike und den Rucksack mit seiner Habe hierher verschlagen. Und so sitzt er hier jeden Morgen mit seiner Flasche Bier, seinem Tabak und seiner Zeitung und liest den Wirtschaftsteil, sieht den Tauben beim Futtern zu und grüßt die vorbeigehenden Passanten. Viele gehen grußlos vorbei. Einige erwidern den Gruss, ganz wenige sprechen mit ihm. Er ist ein Einzelgänger. Er hat irgendwie den Halt verloren und ist hier gestrandet.

Aber seitdem der Schnee die Stadt zudeckte ist auch er verschwunden. Wohin nur ? An einem Tag wie heute wird mir bewusst, wie gut es uns geht und welche Luxusprobleme uns doch plagen.

Allen wünsche ich noch ein schönes Fest, ein tolles gesundes Jahr 2011 und die Erkenntnis, dass es nicht selbstverständlich ist, dass es uns so gut geht. Etwas mehr Verständnis für „die am Rande“ ist angebracht. Der Fahrstuhl nach unten fährt schnell !

Veröffentlicht unter Gedanken | Hinterlasse einen Kommentar

Hello world!

Willkommen in meinem Blog. Mancher wird sagen „Jetzt quatscht er uns nicht nur tot, überschwemmt uns mit seinen Bildern, nein jetzt textet er auch noch!“.

Ich kann Euch beruhigen, so wird es nicht. Hier nur immer mal ein Bericht über das, was in der Zwischenzeit passiert ist, was geplant ist und was die Grosswetterlage sonst so alles hergibt. Offiziell soll es im neuen Jahr mit mehr oder weniger regelmäßigen Beiträgen losgehen.

Bis bald, vielleicht ja auch im Studio

Helgo

Veröffentlicht unter ungeordnet | Kommentare deaktiviert für Hello world!